Geraer Höhler

zurück zur Übersicht


Auf der Rückseite des Museum für Naturkunde befindet sich der Eingang zu den Geraer Höhlern. Bier wurde gegen Ende des 16. Jahrhunderts in den unterirdischen Labyrinthen aus Gängen in den Geraer Höhlern gelagert. Durch Bergleute wurden insgesamt ca. 260 dieser tiefen Keller in den Zechstein und Lehm getrieben. Da die 9 Meter langen Gänge nicht gerade hoch und breit waren eignete es sich hervorragend zur Bierlagerung. Direkt über den Museumshöhlern wird für das leibliche Wohl der Besucher gesorgt. Das Gasthaus „Zum Höhler“ bietet gutbürgerliche Küche mit Original Thüringer Spe-zialitäten. Aber auch das traditionelle Geraer Stadtfest, das Höhlerfest, sorgt seit 1991 jeweils im Herbst für Stimmung rund um den Markt.

*Dies ist ein kostenloser Service von tomis und des Gera Tourismus e.V.. Sie zahlen lediglich die Verbindungsgebühren von Ihrem Handy ins deutsche Festnetz. Die Audiobeiträge dauern jeweils zwei bis drei Minuten. Weitere Kosten entstehen nicht.



tomis MP3guide

06
Geraer Höhler

tomis HANDYguide

Mit dem tomis Handyguide können Sie diese Audiodatei auch jederzeit auf Ihrem Handy anhören.*

Bitte wählen Sie dazu die

08142 66999 28 + 06

Mit freundlicher Unterstützung von